top image

24. Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen ausgeschrieben

Landwirtschaft profitiert von pfiffigen Ideen und neuen Technologien.

 

Landwirte, Gemeinden und sonstige Antragstellende können sich ab sofort für den Landwirtschaftspreis für Unternehmerische Innovationen (L•U•I) bewerben. 

© Pexels/Pixabay.com

PRESSEMITTEILUNG

Die drei berufsständischen Landjugendverbände in Baden-Württemberg, die Landfrauenverbände und die beiden Bauernverbände schreiben den L•U•I gemeinsam aus. Finanzielle Förderung kommt von der ZG Raiffeisen eG und dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband.

Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Preis prämiert innovative Projekte aus den drei Kategorien „Landwirtschaft“, „Unternehmenskooperationen“ sowie „Initiativen und Gemeinden“.

Der L•U•I wird seit 1997 an landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen oder solche, die in beispielhafter Weise im vor- und nachgelagerten Bereich mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten, vergeben.

Neue Produktideen, Geschäftsmodelle und Eigenentwicklungen können ebenso eingereicht werden, wie innovative Kooperationen zwischen landwirtschaftlichen Betrieben und ihren Vermarktern.

„Das können Apps und andere Erfindungen sein, die die landwirtschaftliche Arbeit erleichtern oder voranbringen. Dem Innovationsgeist sind keine Grenzen gesetzt“, erklärt der grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2020. Aus den Einsendungen wählen Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Organisationen Projekte aus, die durch eine Jury nach vor-Ort-Besuchen bei den Antragstellenden prämiert werden. Die Preisverleihung findet im Dezember 2020 statt.

Information und Ausschreibungsunterlagen: https://www.laju-suedbaden.de/eip/pages/lui.php

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen