top image

Winnenden liest: Literatur im Schlosspark

Zum zehnten Mal haben die Organisatoren zu „Winnenden liest“ in den Park des Schlosses eingeladen. 400 Literaturbegeisterte freuten sich über die Auswahl von fünf prominenten Einwohnern Winnendens.

Artikel aus der Stuttgarter Zeitung von Thomas Schwarz

 

Zum zehnten Mal hat es am Donnertagsabend geheißen „Winnenden liest“ und wieder sind die Zuhörer zu Hunderten in den Schlossgarten gekommen. Fünf prominente Winnender haben wieder aus Büchern gelesen, die ihnen am Herzen liegen: die Stadtführerin Heidi Schilling aus Alan Bennetts „Die souveräne Leserin“, der Jugendfeuerwehrwart Daniel Bahner aus Andrej Kurkows „Picknick auf dem Eis“, der evangelische Pfarrer Philipp Essich aus Stephen Kings „Der Anschlag“, die Boutique-Besitzerin Domenica Müller aus Coco Canels Autobiografie „Die Kunst Chanel zu sein“ und Isolde Halter, die Personalratsvorsitzende der Klinik Schloss Winnenden aus „Das Zwergenmützlein“, einem Märchen von Ludwig Bechstein.

Weiterlesen:

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.winnenden-liest-literatur-im-schlosspark.7c4c0c15-012a-4c9a-84c7-231865af408c.html

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.