top image

Land baut Radweg in Burgstall aus

Finanzielle Spielräume ermöglichen schnellere Realisierung zahlreicher Maßnahmen für das Fahrradland Baden-Württemberg

PRESSEMITTEILUNG

Zusätzlich zur Verfügung stehende Mittel im Haushalt 2015/2016 ermöglichen es der grün-roten Landesregierung, den Ausbau zahlreicher Radwege vorzuziehen. Von dem neu aufgelegten Lückenschlussprogramm der Landesregierung profitiert auch der Rems-Murr-Kreis. „Mit dem Radweg entlang der Landesstraße 1114, Ortsdurchfahrt Burgstall Richtung Winnenden verbessert sich die Infrastruktur deutlich. Wir wollen das Rad auch für den Alltag attraktiver machen – dafür brauchen wir gut ausgebaute Radwege“, erklärt der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder.

Insgesamt stellt das Land im Doppelhaushalt zusätzlich zu den bereits eingeplanten Mitteln 35 Millionen Euro für Lückenschlüsse an Landesstraßen und Radwegen bereit. „Dabei haben wir uns vor allem angeschaut, welche Abschnitte im Netz Lücken aufweisen“, so Willi Halder. Die grün-rote Landesregierung will den Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen deutlich steigern. Mittelfristig sollen 20 Prozent aller Wege auf dem Fahrrad zurückgelegt werden. Mit dem Konzept für einen Landesradverkehrsplan, der Initiative Radkultur und einem umfangreichen Bauprogramm erhält das Radfahren als gesündeste sowie umwelt- und klimafreundliche Verkehrsart einen deutlich höheren Stellenwert in der Politik.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.