top image

Regierungspräsidium fördert Investitionen im Rems-Murr-Kreis

Der Verteilungsausschuss für die Mittel des Ausgleichsstocks im Regierungsbezirk Stuttgart hat für 2020 rund 27,1 Millionen Euro an finanzschwache Städte und Gemeinden verteilt.

Davon erhält die Gemeinde Auenwald für die Erneuerung der Brücke über den Glaitenbach 110.000 Euro. Die Stadt Murrhardt freut sich über 980.000 Euro und kann nun den Neubau der Sporthalle bei der Walterichschule und der Herzog-Christoph-Schule auf den Weg bringen.

© Erich Westendarp/Pixabay.com

PRESSEMITTEILUNG

„Mit der finanziellen Unterstützung können die Gemeinden Murrhardt und Auenwald nun wichtige Infrastrukturprojekte realisieren. Der Ausgleichstock investiert so in gute konjunkturstützende Maßnahmen im ländlichen Raum. Besonders freue ich mich auch über die Förderung der Sporthalle in Murrhardt, denn beim Sport können Kinder viele wichtige Kompetenzen erlernen, wie Fairness oder Teamgeist“, so der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder.

Info:

Mit den jetzt bewilligten Investitionshilfen können die Städte und Kommunen Investitionen von rund 138,1 Millionen Euro auf den Weg bringen. Neben dem Förderschwerpunkt Kinderbetreuung wurden erhebliche Mittel für den Schulhausbau, den Sportstättenbau, den Straßen- und Brückenbau sowie das Feuerlöschwesen und für Gemeinbedarfseinrichtungen bewilligt. Auch in diesem Jahr wurden wieder vorrangig Infrastrukturprojekte im ländlichen Raum unterstützt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen