top image

Kultur Sommer 2020 – Land fördert Kulturprogramme im Rems-Murr-Kreis  

Mit knapp über 60.000 Euro unterstützt das grün geführte Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst drei Projekte im Rems-Murr-Kreis.25.000 Euro erhält das Kulturbüro Sorglos in Waiblingen für die Umsetzung seines „Sorglos Sommer Programms“. Der Handharmonika Club Korb e.v. darf mit einer Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro für seine Veranstaltungsreihe „MusikMomente“rechnen und die Sommerkonzerte des Vereins Art meets Art e.V., Schorndorf werden mit 16.070 Euro gefördert.

© V. Funghi/unsplash

„Mit den Impulsprogrammen „Kultur Sommer 2020“ und „Kunst trotz Abstand“ fördert das Kunstministerium kleine Veranstaltungsformate aller Sparten, die, unter Einhaltung des Gesundheitsschutzes, langsam wieder durchstarten können“, so der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder. „Ich freue mich, dass in dieser zweiten Förderrunde nun auch drei Initiativen in den Genuss der Förderung kommen. Die reiche kulturelle Landschaft im Rems-Murr-Kreis durchlebt aufgrund der Schließungen eine existenziell schwierige Phase. Die Förderprogramme unterstützen die schrittweise Öffnung des Kulturbetriebes im Kreis“, ergänzt Halder.

Nur zwei Wochen nach der ersten Tranche werden in der zweiten Runde weitere 52 Projekte aus ganz Baden-Württemberg gefördert. Dieses Mal mit mehr als1 Million Euro. „Dies verdeutlicht, wie schnell eine zielgerichtete Unterstützung für den Erhalt unserer vielfältigen Kunst- und Kulturlandschaft in diesen Wochen möglich ist“, freut sich der Grüne Willi Halder. Insgesamt ist das Programm „Kultur Sommer 2020“ mit 2,5 Millionen Euro dotiert.

Anträge für die nächste Förderrunde können noch bis 15. Juli 2020 über die Webseite des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gestellt werden https://bit.ly/2MQGghd. Eine Förderung kann für Veranstaltungen oder Veranstaltungsreihen, die zwischen dem 17. Juli und dem 30. September 2020 stattfinden, beantragt werden.

 

Info zum Programm „Kultur Sommer 2020“:

„Kultur Sommer 2020“ ist ein Programm für die Kultureinrichtungen und Vereine der Breitenkultur, die in besonderer Weise von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind. Gefördert werden kleinere analoge Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen, die unter Einhaltung der bestehenden Auflagen und der rechtlichen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können. Antragsberechtigt sind Kultureinrichtungen (zum Beispiel Soziokulturelle Zentren, Theater, Orchester, Bands und Ensembles, Museen, Kinos, Clubs etc.) sowie Vereine der Breitenkultur mit Sitz in Baden-Württemberg. Gefördert werden Gagen und Honorare für das Engagement freiberuflicher Künstlerinnen und Künstler aller Sparten sowie anteilige Honorarkosten, die Vereine der Breitenkultur für Chorleiter und/oder Dirigenten zahlen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen