top image

Land fördert den Breitbandausbau des Interkommunalen Zusammenschlusses Welzheim-Plüderhausen mit weiteren 62.466 Euro

MdL Willi Halder (Grüne): „Das ist ein wichtiger Beitrag, damit die Orte Welzheim und Plüderhausen sowohl als Wohnort als auch für Unternehmen attraktiv bleiben.“

© Karl-Heinz Laube/pixelio.de

PRESSEMITTEILUNG

Das Land unterstützt den interkommunalen Zusammenschluss Welzheim und Plüderhausen beim Breitbandausbau mit 62.466 Euro. Das teilte der grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder am Donnerstag mit. „Ein leistungsfähiges Breitbandnetz ist ein grundlegender Bestandteil einer modernen Infrastruktur. Der Breitbandausbau ist ein wichtiger Beitrag, damit die Region ein attraktiver Standort bleibt – für Privathaushalte und auch für Unternehmen“, freut sich Willi Halder.

Damit treibt die grün-schwarze Landesregierung ein zentrales Projekt für die Ländlichen Räume Baden-Württembergs weiter voran. „Wir setzen auf schnelles Internet. Wer mit großen Datenmengen arbeitet, muss mindestens 50 Megabit pro Sekunde bewegen können. Damit der Ländliche Raum stark bleibt, legt die Landesregierung klare Schwerpunkte auf den Ausbau von Glasfasernetzen“, so Willi Halder.

Die grün-schwarze Landesregierung investiert im Jahr 2017 rund 134 Millionen Euro an Haushaltsmitteln in den Zukunftsbereich Breitband. Seit Beginn der Breitbandförderung in Baden- Württemberg bis heute hat das Land in 1030 Gemeinden die Breitband-Projekte finanziell unterstützt. Bis 2025 soll Baden-Württemberg flächendeckend mit schnellem Internet versorgt sein.

MdL Willi Halder begrüßt insbesondere, dass Welzheim und Plüderhausen im Zweckverband die Initiative beim Antrag auf Fördermittel übernommen haben. „Eine vorausschauende überörtliche Planung macht mehr Sinn als Insellösungen. Die Breitbandinitiative des Landes setzt daher besonders auf interkommunale bzw. landkreisweite Planungen.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen