top image

Land fördert 494 emissionsarme Linien- und Bürgerbusse mit dem Busförderprogramm 2020

Alle eingereichten Förderanträge konnten berücksichtigt werden.

© NotTheOnlyDreamer/CC0 1.0

PRESSEMITTEILUNG

So werden 9,6 Millionen Euro für die Erneuerung von Busflotten mit emissionsarmen Fahrzeugen oder Hybridbussen bewilligt. Weitere 9,3 Millionen Euro fließen in die Verbesserung des Angebots im ÖPNV. Die Bürgerbusse werden mit insgesamt 105.000 Euro unterstützt.

„Die Umstellung der Busunternehmen auf emissionsarme Fahrzeuge ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir investieren hier in den Klimaschutz und nachhaltige Mobilität“, erklärt MdL Willi Halder. „Um den Öffentlichen Personennahverkehr noch attraktiver zu machen, sind aber auch Erweiterungen der Fahrpläne und des Liniennetzes wichtig“, so Halder weiter.Für Maßnahmen zur Erneuerung von Fahrzeugen mit über 50 % Gesamtfahrleistung innerhalb von Umweltzonen, stehen weitere 3,2 Millionen Euro zur Verfügung.„Mit modernisierten, emissionsarmen Bus-Flotten tragen wir wesentlich zur Verbesserung der Luftqualität bei. Gerade in der Region Stuttgart ist bessere Luft ein wichtiger Beitrag zu mehr Lebensqualität“, erläutert Halder.

Die Förderung basiert auf dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG).Antragsteller sind Busunternehmen, die Linienbusse betreiben und Bürgerbusvereine sowie Landkreise und Kommunen. „Die bewilligten Mittel ermöglichen mehr kundenfreundliche Mobilität, gerade auch im ländlichen Raum. Dass tatsächlich alle eingereichten Anträge mit einem Zuschuss versehen konnten, freut mich sehr“, sagt Halder abschließend.

Die Bewilligung erfolgt durch die L-Bank. Alle Informationen zur Busförderung finden Sie auf der Webseite der L-Bank und des Verkehrsministeriums.

Weiterführende Informationen:

Zusätzlich zu der genannten Busförderung bezuschusst Baden-Württemberg auch weiterhin die Anschaffung von Elektro-, Brennstoffzellen, Plug-In-Hybrid und Hybridbussen. Das Land übernimmt im Rahmen der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ 50 Prozent der Mehrkosten, die im Vergleich zu einem konventionell angetriebenen Fahrzeug anfallen – maximal jedoch 100.000 Euro je Elektro- und Brennstoffzellenbus und 60.000 Euro je Plug-In-Hybrid und Hybridbus. Alle Informationen finden Sie auf der Internetseite des Verkehrsministeriums.

Mit der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ weitet Baden-Württemberg die Förderung im Bereich der Elektromobilität weiter aus. Das Land ermöglicht einigen Unternehmenszweigen, Institutionen und Körperschaften des öffentlichen Rechts einen einfachen Ein- beziehungsweise Umstieg in die Elektromobilität. Was das Land im Bereich Elektromobilität alles fördert, finden Sie unter www.elektromobilität-bw.de.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen