top image

Minister Winfried Hermann zu Gast in der Gemeinschaftsschule Korb

Schüler*innen fragen – der Minister antwortet

Seit fünf Jahren gibt es nun auch schon die Gemeinschaftsschule in Korb. Am 22.02.2018 konnten sich der Verkehrsminister Winfried Hermann, der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder, Vertreter*innen der Gemeinde Korb und des Staatlichen Schulamts von der hohen Qualität an der Gemeinschaftsschule in Korb überzeugen. Im Fach NWT konnten Minister Hermann und die Besucher*innen den Schülerinnen und Schülern beim Programmieren einer Ampelsteuerung zuschauen und das Ergebnis eines vorhergehenden Projekts, einer Wind-Wasser-Pumpanlage in Aktion anschauen. Die Schülerinnen und Schüler blieben keine Antworten schuldig auf die vielen Fragen der Besucher*innen. Willi Halder: „Es fasziniert mich, auf welch hohem Niveau hier gearbeitet und gelernt wird.“

Im Anschluss hatten die Klassen 9+10 eine Podiumsdiskussion organisiert. Souverän moderiert wurde die Diskussion von einem 3-köpfigen Schüler*innen Team. Diszipliniert und ohne viel Drumherum-Reden stellte die Schüler*innen ihre Fragen zu den von ihnen gewählten Themenbereichen Umwelt, Verkehr, Arbeitswelt direkt an den Verkehrsminister Winfried Hermann. Auch Minister Hermann hatte sichtlich Spaß daran, sein Wissen und seine Erfahrungen an das jugendliche Plenum weiterzugeben. „Ein erfolgreicher, spannender und lehrreicher Vormittag auf Augenhöhe. Es freut mich, dass es im schulischen Bereich doch so viel Interesse an Politik im weitesten Sinne gibt“, so der Abgeordnete Halder. „Mein großer Dank geht auch an den Rektor Herrn Kuntz und die Lehrerinnen und Lehrer der Gemeinschaftsschule Korb, denen es gelingt, ihre Schüler*innen immer wieder zu Neuem anzuregen“, freut sich Halder. Die Gemeinschaftsschule – eine Erfolgsgeschichte im Südwesten. Die Gemeinschaftsschule Korb ist ein sehr gutes Beispiel.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen