top image

Land unterstützt Integrationsarbeit im Rems-Murr-Kreis mit 96.100 Euro

© geralt/pixabay.de

PRESSEMITTEILUNG

MdL Willi Halder: „Wir stärken die kommunalen Infrastrukturen – damit Integration gelingt.“

Aktive Integrationsarbeit wird belohnt: Baden-Württemberg stellt im Jahr 2018 über das Förderprogramm VwV-Integration 3,5 Millionen Euro für die Förderung von insgesamt 111 kommunalen Integrationsmaßnahmen zur Verfügung.

Im Rems-Murr-Kreis erhalten unter anderem die Städte Fellbach und Waiblingen Fördergelder für Integrationsprojekte. So gehen 12.000 Euro nach Fellbach, die in „Fortbildungen zur Interkulturellen Kompetenz“ investiert werden sollen. Das Projekt „Frauenvielfalt International“ in Waiblingen wird mit 18.000 Euro gefördert.

„Damit Integration erfolgreich gelingt, unterstützt die Landesregierung mit diesem Förderprogramm das alltägliche Miteinander dort, wo Integration stattfindet: Vor Ort, in unseren Kommunen. In Kindergärten und Schulen, in den Vereinen oder am Arbeitsplatz. Die vielseitige Integrationsarbeit der vielen Aktiven in unseren Städten und Kommunen soll sich so stärker vernetzen können“, so der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder.

„Die Städte Waiblingen und Fellbach investieren mit ihren Projekten weiter in den gesamtgesellschaftlichen Prozess der Integration. Mit diesem Engagement können wir erreichen, dass langfristig alle von unserer vielfältiger werdenden Gesellschaft profitieren“, ergänzt Willi Halder.

Im Rems-Murr-Kreis profitieren außerdem die Gemeinde Rudersberg (52.500 EUR ) und die Stadt Schorndorf (13.600 EUR) von dem aktuellen Förderprogramm. Mit dem von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha verhandelten Pakt für Integration fließen darüber hinaus weitere Mittel in Höhe von insgesamt 320 Millionen Euro in die Kommunen.

Hintergrundinformationen zur Förderrunde der VwV-Integration 2018:

Die VwV-Integration ist das zentrale Instrument der Landesregierung, um Kommunen und freie Träger im kommunalen Bereich beim Aufbau der Integrationsarbeit zu fördern. Über die VwV-Integration wurden seit 2013 rund 1000 Projekte mit rund 35 Millionen Euro gefördert. In der aktuellen Förderrunde 2018 verteilen sich die Mittel wie folgt auf die drei Förderbereiche der VwV-Integration:

  • Für die Stärkung kommunaler Strukturen wurden 78 Anträge mit einem Fördervolumen von rund zwei Millionen Euro bewilligt. Darunter befinden sich 16 Neuanträge für Integrationsbeauftragte und 24 Verlängerungsanträge.

  • Im Bereich der Elternbeteiligung wurden zehn Anträge mit einem Fördervolumen von rund 500.000 Euro bewilligt.

  • Zur Förderung der Teilhabe und Antidiskriminierung wurden 24 Anträge mit einem Fördervolumen von rund einer Million Euro bewilligt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen